Nö: Feuerwehr setzt neue Tür nach gewaltsamer Wohnungsöffnung ein

MARIA ENZERSDORF (NÖ): Besorgte Nachbarn hörten am Nachmittag des 21. November 2020 ihre Nachbarin um Hilfe rufen und zögerten nicht lange, bevor sie Hilfe holten. Um 14:31 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur Türöffnung in der Südstadt alarmiert.

Während sich zwei Mitglieder mit dem nötigen Werkzeug ausrüsteten und begannen an der Wohnungstür zu arbeiten, positionierten sich weitere Mitglieder mit einer Steckleiter an der Rückseite des Gebäudes. Mithilfe des hydraulischen Türöffners konnte die Wohnungstür aufgebrochen und den Rettungskräften somit der Zugang verschafft werden.

Die Mannschaft, die im Feuerwehrhaus verblieben war, brachte mit dem Versorgungsfahrzeug eine neue Tür zum Einsatzort, damit die Wohnung wieder verschlossen werden konnte. Noch während der Einsatz im Gange war, stürzte eine ältere Person in der Nähe eines Feuerwehrfahrzeuges. Einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr eilten mit dem Erste Hilfe-Rucksack für die Erstversorgung herbei, der Mann konnte an ein weiteres Fahrzeug des Rettungsdienstes übergeben werden.

Die neue Tür musste noch zugeschnitten und mit einem neuen Schloss versehen werden bevor sie eingebaut werden konnte ohne die weiteren Einsatzkräfte zu behindern, weshalb der Einsatz schlussendlich erst nach rund zweieinhalb Stunden beendet werden konnte.

Freiw. Feuerwehr Maria Enzersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.