D: Gefahrstoffeinsatz wegen 100 ml Giftsubstanz (Zyankali) in Altenbochum

BOCHUM (DEUTSCHLAND): Gegen 14:30 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Bochum am 26. November 2020 über Notruf informiert, dass sich in einem Behindertenwohnheim an der Wittenerstr ein Behältnis mit etwa 100 ml einer giftigen Substanz befinden soll.

Daraufhin wurden sofort Einsatzkräfte der Innenstadtwache, der Hauptfeuer und Rettungswache in Werne, sowie die LE Brandwacht der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Vor Ort wurde durch die Feuerwehr als erstes das Gebäude geräumt. Danach gingen Einsatzkräfte unter Schutzanzügen zur Bergung des Gefahrstoffes vor.

Diese konnten nach kurzer Zeit ein Behältnis, welches bereits durch den Hausmeister in Gummihandschuhen und einer Plastiktüte gesichert wurde, ins Freie bringen. Weitere Ermittlungen werden in Absprache mit der Polizei durchgeführt. Vor Ort waren insgesamt 30 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Bei der Substanz handelte es sich übrigens um hochgiftiges Zyankali → wie beim Gefahrguteinsatz tags darauf bekannt gegeben werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.