Schweiz: Drei-Achs-Autodrehleiter der Feuerwehr Saanen auf Scania P410 B 6×4*4 HA

SAANEN (SCHWEIZ): Bereits im Frühling 2020 konnte die Feuerwehr Saanen ihre neue Rosenbauer-Autodrehleiter (ADL) übernehmen. Für die Feuerwehr Saanen ist es die erste Autodrehleiter, sie kommt überwiegend im Saanenland, aber auch im Obersimmental zum Einsatz.

Die Feuerwehr Saanen besteht aus drei Pikettgruppen. Zwei davon sind im Feuerwehrmagazin Gstaad stationiert, die dritte Gruppe ist in Schönried zu Hause. Insgesamt leisten rund 73 Frauen und Männer freiwilligen Feuerwehrdienst. 25 Prozent aller Einsätze sind Feuerbekämpfung. Dafür stehen 20 Atemschutzträger zur Verfügung.

Die Stützpunkte PbU Saanen und PbU Zweisimmen bilden zusammen den Sonderstützpunkt Obersimmental/Saanen. Im Feuerwehrmagazin Schönried ist zudem ein Grossventilator der Gebäudeversicherung Bern untergebracht. Er wird im Saanenland und Obersimmental bei Rauchentwicklung in Hallen, Tunnel und hohen Gebäuden eingesetzt.

Scania P410 B 6×4*4 HA

Nach einer intensiven Ausbildungsphase für die Maschinisten der freiwilligen Feuerwehr Saanen konnte die neue ADL am 16. August 2020 offiziell eingeweiht und seiner Verwendung übergeben werden. Beim Fahrgestellt hat man sich bei der Feuerwehr Saanen für einen Scania P410 B 6×4*4 HA entschieden, wobei die erste und zweite Achse angetrieben ist. Die lift- und lenkbare Nachlaufachse ist äusserst nützlich und hilfreich beim Manövrieren auf engstem Raum.

Das mittellange und niedrige CP17L-Fahrerhaus eignet sich perfekt für den Einsatz bei einer Autodrehleiter. Der 410 PS starke 13-Liter-Motor verfügt über ein Drehmoment von 2’150 Nm und entspricht der neusten Abgasnorm Euro 6D. Mit einem Sechsgang-Allison-Automaten-Getriebe mit Retarder, einem permanenten Antrieb der ersten und zweiten Achse mit insgesamt drei Differentialsperren ist die Feuerwehr Saanen auch im anspruchsvollen Berggebiet bestens gerüstet.

Rosenbauer Drehleiter L32A-XS 3.0

Die Drehleiter mit dem Typ L32A-XS 3.0 wurde durch die Rosenbauer Schweiz AG geliefert. Die ADL verfügt über eine Waag-Senkrecht-Abstützung mit maximaler Abstützbreite von 4,5 m. Der Rettungskorb ist für fünf Personen konzipiert und für maximal 500 kg ausgelegt. Am Korbboden befindet sich eine aufgesteckte, schwenkbare Krankentrage-Aufnahme für Lasten bis 300 kg.

Ebenfalls aufsteckbar ist der elektrische Wasserwerfer, der über Joysticks bedient werden kann. Die ADL ist zudem mit Schachtrettungs-, Rückhol- sowie einer Memoryfunktion ausgestattet. Die Ablage des Leitersatzes erfolgt dabei vollautomatisch und die Beleuchtung der Leiter, des Rettungskorbes und des Bereichs über der ADL ist mit leistungsstarken LED-Scheinwerfern ausgestattet.

Technische Daten:

Fahrgestell und Kabine

  • Scania P410 B 6×4*4 HA
  • CP17L Fahrerhaus
  • 6-Gang-Allison-Automat mit Retarder
  • 410 PS mit 2’150 Nm (Euro 6D)
  • Permanenter Allradantrieb (1. + 2. Achse) mit drei Differentialsperren
  • Gelenkte und liftbare Nachlaufachse
  • Besatzung 1 + 1
  • Gesamtlänge 10,3 m
  • Breite 2,5 m
  • Höhe 3,7 m

Aufbau

  • Rosenbauer L32A-XS 3.0
  • Waagrecht-Senkrecht-Abstützung mit max. Abstützbreite von 4,5 m
  • Schwenkbare Krankentrage-Aufnahme, aufsteckbar am Korbboden für Lasten bis 300 kg
  • Elektrischer, aufsteckbarer Wasserwerfer mit Bedienung über Joysticks
  • Schachtrettungs-Funktion
  • Rückhol-Funktion
  • Memory-Funktion
  • Automatische Ablage des Leitersatzes
  • LED-Beleuchtung zum Himmel für bessere Sichtbarkeit von Hindernissen über der ADL bei Nacht
  • Diverse LED-Scheinwerfer am Leitersatz und am Rettungskorb
  • Material-Innenausbau gemäss Kundenwunsch

Scania Firmeninfo, 15. Dezember 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.