Bayern: Auto überschlägt sich bei Berchtesgaden und landet im Bachbett

BERCHTESGADEN (BAYERN): Am Dienstagabend, 29. Dezember 2020, hat sich gegen 18.20 Uhr auf der B305 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine junge Frau verletzt wurde. Die 23-jährige Einheimische fuhr aus Berchtesgaden kommend in Richtung Marktschellenberg als sie offenbar auf Höhe des Gymnasiums mit ihrem Fiat Panda in einer Linkskurve auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und nach rechts von der Straße abkam.

Das Auto rutschte über eine Wiese, stürzte in das angrenzende Bachbett hinab, überschlug sich dabei und blieb auf der Fahrerseite liegen. Die nachfolgenden Autofahrer, darunter der Einsatzleiter Wasserrettungsdienst, leisteten der Verunfallten, die sich selbst aus dem Auto befreien konnte, umgehend Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab.

Die Leitstelle Traunstein schickte das Berchtesgadener Rote Kreuz mit dem Notarzt und einem Rettungswagen, sowie die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden zur Unfallstelle. Die 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen vor Ort waren, regelten den Verkehr, richteten eine örtliche Umleitung ein, suchten die Umgebung nach fraglichen weiteren Fahrzeuginsassen ab, leuchteten die Unfallstelle aus und stellten den Brandschutz sicher. Nach medizinischer Erstversorgung durch den Notarzt und die Notfall- und Rettungssanitäter wurde die junge Frau zur weiteren Behandlung zur Kreisklinik nach Bad Reichenhall transportiert.

Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Die Bundesstraße war während der Rettungs- und Bergearbeiten komplett gesperrt; der Fiat musste abgeschleppt werden.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.