Schweiz: Tesla-Fahrer in Oftringen über Sicherheitszaun in Unterwerk katapultiert

OFTRINGEN (SCHWEIZ): Am frühen Samstagmorgen, dem 23. Jänner 2021, kam in Oftringen ein Tesla von der Straße ab, wurde abgehoben und prallte in ein Unterwerk von Swissgrid.

Ein 23-jähriger Schweizer und sein Beifahrer waren um ca. 0430 Uhr auf der Walterswilerstraße in Richtung Oftringen unterwegs. In einer Linkskurve unmittelbar bei der Kantonsgrenze Aargau-Solothurn kam das Fahrzeug rechts von der Straße ab. Nach einer Kollision mit dem Randstein wurde das Auto bei der Feldstraße abgehoben, setzte nochmals kurz auf, bevor es über den Sicherheitszaun, auf das Gelände von Swissgrid katapultiert wurde und in Abgangstrenner des Unterwerks prallte.

Die beiden Insassen konnte das Wrack selbständig verlassen, wobei der Fahrer mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Spital überführt werden musste. Ein Atem-Alkoholtest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von 0.63 mg/l. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde eine Strafuntersuchung eröffnet. Für die Dauer der aufwändigen Tatbestandsaufnahme und der Bergungsarbeiten blieb die Walterswilerstraße bis zum Nachmittag gesperrt. Durch die Feuerwehren Oftringen und Walterswil wurde eine Umleitung signalisiert.

Die Versorgungssicherheit wurde durch den Verkehrsunfall nicht beeinträchtigt, jedoch entstand an den Elementen im Unterwerk ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken. Der Tesla erlitt Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.