D: Wohnungsbrand in Frankfurt am Main, acht Personen mittels Drehleitern gerettet

FRANKFURT AM MAIN (DEUTSCHLAND): Gegen 17:45 Uhr am Freitagnachmittag, 19. März 2021, wurde der Feuerwehr Frankfurt ein Brand in Hausen in der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Straße gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr zeigten sich mehrere Personen an den Fenstern der Brandwohnung im 4.OG.

Umgehend wurde die Menschenrettung über Drehleitern eingeleitet. Insgesamt wurden fünf Personen aus der Brandwohnung und drei Personen aus der Nachbarwohnung über Drehleitern gerettet, diese wurden ambulant vom Rettungsdienst behandelt. Zur Brandbekämpfung wurden drei Trupps unter Atemschutz eingesetzt, das Feuer in der Küche konnte zügig mit einem Strahlrohr gelöscht werden.

Insgesamt waren die Feuerwehr und der Rettungsdienst mit 16 Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort. Die Berufsfeuerwehr wurde durch Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Hausen unterstützt. Nach Entrauchung der Wohnung, konnte gegen 19 Uhr die Einsatzstelle der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben werden. Zum entstandenen Sachschaden können keine Angaben gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.