Oö: Unfallfahrzeug kracht nach Kollision auf B 38 gegen Fahrzeug des hausärztlichen Notdienstes

HASLACH AN DER MÜHL | ROHRBACH IM MÜHLKREIS (OÖ): Am 19. März 2021 um 22:58 Uhr wurde die Feuerwehr Haslach a.d.M. gemeinsam mit der Feuerwehr Rohrbach zu einem “Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person” auf die Böhmerwald Bundesstraße zwischen Haslach und Rohrbach alarmiert. Aus unbekannter Ursache geriet ein Pkw ins Schleudern, touchierte ein entgegenkommendes Fahrzeug und prallte anschließend frontal in den Gegenverkehr.

Am Einsatzort konnte keine eingeklemmte Person festgestellt werden, jedoch war ein Unfalllenker im Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr Rohrbach konnte unter Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes die Fahrertür des Unfallfahrzeuges öffnen und die Person befreien. Von der Feuerwehr Haslach wurde die Verkehrsregelung sowie die Ausleuchtung der Unfallstelle übernommen.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Einsatz für die 30 Florianis der FF Haslach sowie für die Einsatzkräfte der FF Rohrbach, der Polizei und der Rettung beendet werden.

Freiw. Feuerwehr Haslach an der Mühl

Meldung der Polizei

Am 19. März 2021 gegen 22:45 Uhr fuhr ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit einem Kastenwagen in Rohrbach auf der B38 von Haslach kommend in Richtung Rohrbach. Dabei kam ihm in Nößlbach ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach mit seinem Pkw entgegen, der aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Trotz eines Ausweichmanövers auf das rechte Straßenbankett durch den 22-Jährigen kam es zur Kollision beider Fahrzeuge.

Durch die Wucht des Anpralls kam der 59-Jährige ins Schleudern und prallte gegen den ebenfalls in Richtung Rohrbach fahrenden “HÄND”- Pkw (hausärztlicher Notdienst), der von einem 64-jährigen Rot-Kreuz Mitarbeiter aus dem Bezirk Rohrbach gelenkt wurde. Am Beifahrersitz befand sich der diensthabende 37-jährige Arzt, ebenfalls aus dem Bezirk Rohrbach.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der 59-Jährige erheblich verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Rohrbach eingeliefert. Der 22-Jährige sowie die beiden Insassen des “HÄND”-Fahrzeuges blieben vorerst unverletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.