Bayern: Reitgras brannte in München auf einer Fläche von 12.000 Quadratmeter

MÜNCHEN (BAYERN): Am Nachmittag des 4. April 2018 ist es im Münchner Stadtteil Ramersdorf-Perlach zu einem Waldbrand gekommen. Mehrere aufmerksame Passanten bemerkten Rauch von einer Forststraße aus und alarmierten umgehend die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte des Hilfeleistungslöschfahrzeugs der Feuerwache Perlach stellten fest, dass 12.000 Quadratmeter Waldfläche brannte. Der Einsatzleiter forderte daraufhin weitere Kräfte an und leitete die ersten Löschmaßnahmen ein. Das in Brand geratene Reitgras konnte mit Hilfe von fünf C-Rohren und rund 50 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr innerhalb von eineinhalb Stunden gelöscht werden.
Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera kontrollierte den betroffenen Bereich auf Glutnester. So konnten die Nachlöscharbeiten effektiv und zielgerichtet durchgeführt werden.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.