Bayern: Brennende Baracke in München war nicht mehr zu retten

MÜNCHEN (BAYERN): “Brand im Freien, Gartenhütte, Schuppen” – mit dieser Information sind mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr München am 21. April 2021 in die Feldbahnstraße alarmiert worden. Ein Mitteiler meldete der Leitstelle Flammenschein in der Nähe der Bahngleise.

Eine etwa 80 Quadratmeter große Baracke stand lichterloh in Flammen. Schnell wurde der Löschangriff über mehrere Schlauchleitungen eingeleitet. Auch die Drehleiter kam mit dem sogenannten Wenderohr, einem angebauten Wasserwerfer, zum Einsatz. Nach etwa einer halben Stunde waren die Flammen gelöscht. Das Blechdach wurde anschließend mit einer Rettungssäge geöffnet, sodass weitere Glutnester gelöscht werden konnten.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Die Baracke wurde durch das Feuer vollständig zerstört und muss abgerissen werden. Das Fachkommissariat der Polizei München hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.