Bayern: Pkw-Unfall mit Fahrzeugüberschlag in München

MÜNCHEN (BAYERN): Ein 76-jähriger Fahrer einer Mercedes B-Klasse hat sich am 30. April 2021 in München mittelschwer verletzt nachdem dieser sich überschlagen hatte.

Mit seinem Mercedes befuhr der Mann die Schäftlarnstraße auf Höhe der Einfahrt zur Großmarkthalle. Aus unbekannter Ursache kam der Fahrer von seiner ursprünglichen Fahrspur ab, überfuhr eine Verkehrsinsel, überschlug sich und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Ein vorbeifahrender Rettungswagen übernahm die Erstversorgung des Patienten und forderte weitere Einsatzkräfte über die Integrierte Leitstelle nach.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr setzten einen sogenannten Leiterhebel (bestehend aus vier Steckleiterteilen) an und stellten den auf der Seite liegenden Pkw wieder auf die Räder. Während des Vorganges betreute ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes den noch im Auto sitzendenden Patienten. Mit Hilfe eines hydraulischen Rettungssatzes wurde eine große Seitenöffnung geschaffen, um den Patienten so schonend wie nur möglich aus dem Fahrzeug befreien zu können. Der Verunfallte wurde dem Rettungsdienst übergeben und zur weiteren Behandlung in eine Münchner Klinik transportiert.

Für den Zeitraum des Rettungseinsatzes kam es im Umkreis der Unfallstelle zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Schadenshöhe kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Das Unfallkommando der Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ebenso wurden die Stadtwerke München an die Einsatzstelle gerufen, da eine Ampelanlage durch den Unfall stark beschädigt wurde.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.