Oö: Verletzter Einbrecher in Marchtrenk wollte auf allen Vieren vor Polizei flüchten …

MARCHTRENK (OÖ): Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land verschaffte sich am 23. Mai 2021 gegen 7:20 Uhr Zutritt zum Lager einer Firma in Marchtrenk. Er schlug dazu ein Loch in das Lagertor und stieg ein. Im Lager startete er einen dort abgestellten Rasenmähtraktor und versuchte damit das Lagertor zu durchbrechen.

Dies gelang jedoch nicht. Als das akustische Warnsignal der Alarmanlage ertönte, floh er über den Außenzaun des Firmengeländes. Dabei zog er sich jedoch so schwere Verletzungen zu, dass er nur mehr auf allen Vieren weiterkriechen konnte. Beim Durchsuchen des Firmengeländes durch die alarmierte Polizei, fanden die Beamten den 25-Jährigen, der verzweifelt versuchte auf allen Vieren zu flüchten.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde ein Rettungswagen angefordert, der den Verdächtigen ins Klinikum Wels brachte. Am Tatort wurden zwei Jacken, ein Paar Gartenschuhe und ein Schlüsselbund sichergestellt. Der 25-Järhige gab im Krankenhaus an, dass dies seine Sachen seien. Er gab dem Polizeibericht zufolge ebenfalls zu, die Tat begangen zu haben. Er wird angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.