Oö: Zwei Katzen bei Wohnungsbrand in Bad Schallerbach ums Leben gekommen

BAD SCHALLERBACH (OÖ): Am 3. Juni 2021, um 10.40 Uhr, wurden die Feuerwehr Bad Schallerbach und die Drehleiter Grieskirchen zu einem Wohnhausbrand in die Grieskirchnerstraße alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache entwickelte sich im Bereich des Küchenherdes ein Glimmbrand, der bis zum Eintreffen der Mieterin, die am Vorabend die Wohnung verlassen hatte, unentdeckt blieb.

Beim Eintreffen am Einsatzort konnte bereits ein leichter Brandgeruch wahrgenommen werden. Der Atemschutztrupp erkundete die betroffene Wohnung und traf auf eine verkohlte Küchenzeile und stark verrußte Räumlichkeiten. Die aufgebaute Löschwasserleitung kam nicht zum Einsatz da das Feuer durch zu wenig Sauerstoffzufuhr selbst erloschen ist. Das Stiegenhaus und die Räumlichkeiten wurden mittels Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. In und an der Wohnung entstand massiver Sachschaden, beide Katzen der Mieterin wurden von der Feuerwehr verendet vorgefunden.

Der Hausbewohner in der darüber liegenden Wohnung bemerkte gegen 5 Uhr früh, als er vom Nachtdienst nach Hause kam, leichten Brandgeruch, konnte diesen jedoch nicht zuordnen. Durch den Feuerwehreinsatz aufgeweckt, meldete er sich mit Symptomen einer Rauchgasvergiftung bei den bereits präventiv anwesenden Sanitätern des Roten Kreuzes Grieskirchen, die ihn zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Wels verbrachten.

Die Brandermittlung erfolgt durch die Polizei und der Brandverhütungsstelle Oberösterreich. Nach dem Reinigen der Gerätschaften konnten die 29 Einsatzkräfte unserer Feuerwehr die Einsatzbereitschaft um 12:37 Uhr wieder herstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.