Bayern: 12-Jährige im Bereich des Rangierbahnhofs Nürnberg durch Stromschlag lebensgefährlich verletzt

NÜRNBERG (BAYERN): Auf dem Gelände des Rangierbahnhofs im Nürnberger Stadtteil Langwasser ereignete sich am Donnerstagabend, 10. Juni 2021, ein schwerer Unfall. Ein 12-jähriges Mädchen erlitt offensichtlich durch einen Stromschlag lebensgefährliche Verletzungen.

Ein Zeuge hatte sich um kurz nach 19:00 Uhr bei der Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er im Bereich des Rangierbahnhofs einen Funkenschlag und einen Schrei wahrgenommen habe. Eine weitere Zeugin und die eintreffenden Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnten anschließend ein schwerverletztes Mädchen im Bereich der Rangiergleise auffinden. Nach ersten Erkenntnissen war die 12-Jährige auf einen der abgestellten Eisenbahnwaggons geklettert und erlitt dort einen Stromschlag, durch den sie sich lebensgefährliche Verbrennungen zuzog.

Der Rettungsdienst brachte die verletzte 12-Jährige zur weiteren medizinischen Versorgung umgehend in ein Krankenhaus. Unterdessen übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken vor Ort die Ermittlungen zum Unfallhergang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.