Schweiz: Strafe für Autofahrer, die am Steuer Autobahn-Einsatzübung der Feuerwehr filmten

OBERBÜREN (SCHWEIZ): Am Samstag, dem 19. Juni 2021, fand während mehreren Stunden eine Feuerwehrübung auf der Autobahn A1 auf der Höhe des Bürerstichs statt. Drei Autofahrende wurden dabei beim Filmen der Unfallstelle beobachtet. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.

Die Sicherheitsverbunde der Regionen Gossau und Wil sowie die Feuerwehren der Regionen Uzwil und Münchwilen führten eine Übung auf der Autobahn durch. Dazu richteten sie eine fingierte Unfallstelle ein. Die Kantonspolizei St.Gallen war während der Übung anwesend und führte sogenannte Gaffer-Kontrollen durch.

Dabei konnten zwei Autofahrer sowie eine Autofahrerin dabei beobachtet werden, wie sie beim Vorbeifahren die Unfallstelle während der Fahrt mit ihrem Smartphone filmten. Die fehlbaren Personen werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.