Sbg: Feuerwehrjugend in Oberndorf schafft 8x Gold

OBERNDORF (SBG): Die größte Herausforderung in der Feuerwehrjugend ist das Leistungsabzeichen in Gold. Erst im Alter von 15 Jahren kann es absolviert werden und nur wenn man zuvor alle Stufen des Wissentests und des FJ-Leistungsbewerbes absolviert hat.

Seit Einführung des Abzeichens hatten bisher erst vier Mitglieder der Oberndorfer Feuerwehrjugendgruppe das goldene Abzeichen erreicht. Am ersten Juli-Wochenende 2021 stellten sich gleich acht Kameradinnen und Kameraden der Leistungsprüfung.

Unter der Leitung von Bezirksjugendreferent OVI Peter Ellenhuber nahm ein vierköpfiges Bewerterteam die Leistungsprüfung bestehend aus:

  • drei Übungen Brandeinsatz
  • zwei Übungen technischer Einsatz
  • drei Aufgaben/Übungen Erste Hilfe
  • fünf Aufgaben Planspiel “Die Gruppe im Einsatz“
  • einer theoretischen Prüfung aus dem Fragenkatalog

im Beisein von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Klaus Lugstein und Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Johann Landrichtinger ab. Die FJ-Mitglieder hatten sich, sobald dies die geltenden Corona-Bestimmungen zuließen, recht umfangreich auf die Leistungsprüfung vorbereitet.

Kein ganz einfaches Unterfangen – sind doch die meisten Stationen in Teamarbeit zu bewältigen und das gemeinsame Üben war noch nicht sehr lange möglich. Aber offenbar bereiteten die Trainer FM Stefan Krenn und FM Niklas Maislinger die Gruppe sehr gut vor und alle bestanden das goldene Leistungsabzeichen erfolgreich!

Die erfolgreichen Absolventen des goldenen Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichens: v.l. Samuel Neubauer, Katharina Niederreiter, Luisa Fellner, Manuel Eichberger, Ella Dürnberger, Lena Huhle, Johanna Jäger, Manuel Cebis.

Bei herrlichem Wetter feierten Feuerwehrjugend, aktive und nicht-aktive Kameraden bei der Bootshalle das erfolgreiche Abschneiden bei einem kleinen Grillfest. Zu diesem Anlass konnte auch das neue Zugfahrzeug für das Einsatzboot offiziell präsentiert werden. Die Kids drehten zur Abkühlung eine Runde auf der Salzach.

Freiw. Feuerwehr Oberndorf bei Salzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.