Bayern: VW Touran contra Dacia Duster mit Personenrettung in München

MÜNCHEN (BAYERN): Am Samstagvormittag, 31- Juli 2021, sind ein VW Touran und ein Dacia Duster auf der Lochhausener Straße frontal zusammengestoßen. Zwei Insassen wurden teils schwer verletzt.

Mehrere Anrufer meldeten über einen Notruf den Zusammenstoß kurz vor einer Brücke. Die alarmierten Kräfte von Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr trafen gleichzeitig an der Einsatzstelle ein. Sie fanden die schwerverletzte Lenkerin des Dacia auf dem Fahrersitz vor. Im Fond des Fahrzeugs befand sich ihr knapp zweijähriges Kind.

Der Sprössling wurde durch Mitarbeiter des Rettungsdienstes untersucht und unverletzt an die inzwischen eingetroffenen nahen Verwandten übergeben. Die Zwei im Kofferraum mitgeführten Hunde kamen ebenfalls unverletzt in die Obhut der Verwandten.

Zusammen mit dem anwesenden Rettungsdienst, entschieden sich die Einsatzkräfte die Frau schonend aus ihrem Pkw zu befreien. Dazu entfernte die Feuerwehr die hintere Tür auf der Fahrerseite, durchtrennte die B-Säule und klappte die Fahrertür nach vorne. So entstand genügend Platz, um die Patientin mithilfe eines Spineboards rückenschonend aus dem Fahrzeug zu retten. Anschließend wurde sie, begleitet durch den Notarzt, in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Der etwa 55-jährige Fahrer des Touran hatte sein Fahrzeug eigenständig verlassen. Er wurde durch Rettungsdienstmitarbeiter versorgt und zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen war die Lochhausener Straße vorübergehend komplett gesperrt.

Nach knapp einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.