Oö: Mehrerer Abfallcontainer brennen auf Firmengelände in Marchtrenk

MARCHTRENK (OÖ): In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) stand die Feuerwehr Freitagnachmittag, 13. August 2021, beim Brand mehrerer Müllcontainer neben einem Firmengebäude im Einsatz.

Einsatzkräfte die gerade beim Feuerwehrhaus anwesend waren, bemerkten eine dichte Rauchentwicklung unweit des Feuerwehrhauses und rückten sofort zum Einsatz aus.

Auf einem Firmengelände brennen aus bisher unbekannter Ursache mehrere Müllcontainer. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Die Fassade sowie ein Fenster wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Verletzt wurde niemand.

Pressefotos Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Eferding und ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen räumten am 13. August 2021 kurz vor 13 Uhr ihren Arbeitsplatz in Weißkirchen zusammen. Dabei leerte der 44-Jährige auch einen Aschenbecher aus bzw. schüttete den Aschenbecherinhalt in einen vor dem Lagergebäude stehenden Restmüllcontainer. Kurz darauf verließen sie das Firmenareal.

Um ca. 13:25 Uhr bemerkte ein Passant aufsteigenden Rauch vom Lagergebäude. Er lief sofort dorthin und sah, dass zwei Restmüllcontainer in Brand standen und verständigte sofort die Feuerwehr. Diese traf wenige Minuten später ein und löschte den Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen drei Plastikcontainer, ein Eisencontainer und zwei Plastikwassertonnen in Vollbrand.

Durch die Hitzeentwicklung war ein großflächiges Fenster der Lagerhalle zerborsten, weiters hatte der Brand auf einen daneben abgestellten Autoanhänger übergegriffen. Die Fassade des Lagergebäudes und Teile der Dachkonstruktion wurden ebenfalls beschädigt. Während des Brandes befanden sich keine Personen in unmittelbarer Nähe. Ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Lagergebäude und die umliegenden Wohnhäuser konnte durch die frühe Brandentdeckung und das rasche Einschreiten der Feuerwehr verhindert werden.

Die Brandstelle wurde um 15:30 Uhr von einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Linz untersucht. Brandursache dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Entleeren des offensichtlich noch nicht zur Gänze erloschenen Aschenbecherinhaltes sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.