Ktn: Rauchentwicklung nach Blitzschlag am Kolmnock

BAD KLEINKIRCHHEIM (KTN): Am Sonntag, dem 15. August 2021, wurden gegen 16 Uhr nach und nach die Feuerwehren Feld am See, Bad Kleinkirchheim, Untertweng und Radenthein alarmiert, da von mehreren Anrufern eine Rauchentwicklung am Kolmnock mitgeteilt wurde.

Der Kolmnock wurde von mehreren Seiten aus beobachtet und befahren, um die Brandstelle zu lokalisieren. Das RLFA 3000 und KLFA Bad Kleinkirchheim fuhren bis auf den Gipfel auf 1845m. Von dort aus wurden drei Erkundungstrupps losgeschickt, um ebenfalls den Brandort zu finden. Durch den Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Gegendtales wurde über die LAWZ ein Hubschrauber sowie das MZF Spittal und MZF Flug des Kärtner Landesfeuerwehrverbandes angefordert.

Hierfür richtete die FF Bad Kleinkirchheim einen Landeplatz im Ortsgebiet von Bad Kleinkirchheim ein. Der Hubschrauber der Polizei konnte anschließend die Brandstelle etwas westlich des Kolmnockes auf ca. 1680 m auffinden. Der durch Blitzschlag ausgelöste Brand ist von selbst erloschen und es war kein weiteres eingreifen der Feuerwehren mehr notwendig.

Es standen die Feuerwehr Feld am See, Bad Kleinkirchheim, Untertweng, Radenthein und Spittal an der Drau mit ca. elf Fahrzeugen sowie der Polizeihubschrauber im Einsatz.

Abschnitts-Feuerwehrkommando Millstatt-Radenthein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.