Bayern: Bewusstlos bei voller Fahrt in München

MÜNCHEN (BAYERN): Am Dienstagmorgen, dem 14. September 2021, ist ein 62-jähriger Mann ohne Fremdbeteiligung mit seinem Volkswagen in den Vorgarten eines Hauses gefahren.

Der ältere Herr befuhr mit seinem VW die Menzinger Straße in Richtung Norden. Dabei sackte er bewusstlos auf seinem Fahrersitz zusammen. Führerlos raste der Pkw in den Vorgarten eines Einfamilienhauses. Dabei bremsten ihn eine Gartenmauer und ein Mülltonnenhäuschen bis zum Stillstand. Herbeigeeilte Passanten leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf an die Integrierte Leitstelle ab.

Die kurze Zeit später eingetroffenen Rettungskräfte stellten einen Kreislaufstillstand fest und intensivierten die medizinischen Maßnahmen vor Ort. Die Notarztbesatzung transportierte den Patienten zügig in den Schockraum einer Münchner Klinik. Der Bereich um die Einsatzstelle wurde gesperrt. Glücklicherweise kamen bei dem Unfall keine weiteren Personen zu Schaden. Der Sachschaden wird vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.