Bayern: Sauerstoffaustritt im Krankenhaus in Würzburg

WÜRZBURG (BAYERN): Um 13:53 Uhr des 1. Oktober 2021 wurden die Feuerwehr Würzburg sowie der Rettungsdienst mit einem Großaufgebot zu einem Klinikum in der Oberdürrbacher Straße alarmiert. Vor Ort ist im Gebäude reiner Sauerstoff aus einer Druckflasche ausgetreten.

Die Mitarbeiter haben den betreffenden Bereich sofort evakuiert und Erstmaßnahmen getroffen. Durch die Feuerwehr wurde die Flasche gesichert und der Bereich um die Sauerstoffflasche mittels Gasmessgeräten kontrolliert und gelüftet. Hierbei konnte nach kurzer Zeit keine erhöhte Sauerstoffkonzentration mehr festgestellt werden, sodass die 40 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Versbach und Lengfeld sowie der Berufsfeuerwehr den Einsatz nach 30 Minuten beendeten.

Hintergrund: Reiner Sauerstoff erhöht bei Kontakt mit brennbaren Stoffen die Brand- und Explosionsgefahr deutlich, weshalb die Feuerwehr alarmiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.