Oö: TLF 2000 Trupp der Feuerwehr Molln gegen neues RLF-A 2000 auf MAN ersetzt

Neben den Feuerwehrmitgliedern nahmen auch Vertreter der Marktgemeinde Molln, der weiteren Mollner Feuerwehren und der Blaulichtorganisationen an der Übergabe teil und konnten sich vom Wandel der Technik in den letzten 36 Jahren überzeugen. Mit der Übergabe wurde ein intensiver Beschaffungsprozeß der u.a. von der Erstellung eines Anforderungsprofil über eine  internationale Ausschreibung bis hin zu einer Vergleichsvorführung reichte, abgeschlossen.

 
„Allrounder“ für fast jeden Einsatz
Neben Allradantrieb, automatisiertem Schaltgetriebe, einer Verkehrsabsicherungsanlage und einer modernen Mannschaftskabine, ist das neue 290 PS starke und 15 Tonnen schwere Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Molln mit mehr als 2.000 Litern Wasser, 200 Liter Schaummittel, an der Front montiertem Wasserwerfer,  modernen Lösch- und Atemschutzgeräten für die Brandbekämpfung einerseits und einer starken Einbauseilwinde, hydraulischem Rettungsgerät und  Rettungs- und Bergeausrüstung für technische Einsätze bestens ausgestattet.
Speziell für die Menschenrettung ist das neue Fahrzeug mit einer Rettungsplattform, einer Korbschleiftrage und einem Rettungsbrett „Spine Board“ ausgestattet.
Beim Aufbau und der Beladung des Fahrzeuges wurde speziell auf eine ergonomische, logische und modulare Geräteanordnung geachtet.
So kann eine sichere und schnelle Bedienung der Einsatzmittel – egal bei welcher Witterung und zu welcher Tages- und Nachtzeit – gewährleistet werden. Aufgrund dieser umfangreichen Ausstattung wird das neue Rüstlöschfahrzeug zukünftig neben dem Kommandofahrzeug als Erstangriffsmittel bei jeglicher Einsatzlage eingesetzt werden.
  

"Das neue Rüstlöschfahrzeug als Werkzeug für die gut ausgebildete Mannschaft der FF Molln stellt nun  auch für die Zukunft  einen wesentlichen Beitrag zum Schutz unserer Bevölkerung und unserer Region dar", heißt es abschließend seitens der Feuerwehr Molln.

Freiw. Feuerwehr Molln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.