Schweiz: Kühe bei Scheunenbrand in Müswangen (Hitzkirch) verendet, 60 gerettet

HITZKIRCH (SCHWEIZ): In Müswangen (Gemeinde Hitzkirch) brannte am Samstagmorgen, 9. Oktober 2021, eine Scheune komplett nieder. Einige Tiere konnten nicht gerettet werden.

Am Samstag, 9. Oktober 2021, 01:30 Uhr, geriet eine Scheune in Müswangen, Gemeinde Hitzkirch, in Brand. Rund 60 Milchkühe sowie einige Kälber konnten durch die Liegenschaftsbesitzer aus dem Stall gerettet werden.

Eine noch unbekannte Anzahl weiterer Tiere verendete jedoch. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus und einen weiteren Tierstall verhindern. Die Scheune brannte jedoch vollständig nieder. Die Brandursache ist noch offen und ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Brandermittler der Luzerner Polizei.

Im Einsatz standen rund 100 Feuerwehrleute der Feuerwehren Hitzkirch Plus, Hochdorf und der Regiowehr Aesch. Zudem war der Rettungsdienst 144 vor Ort. Eine Person wurde vor Ort medizinisch untersucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.