Oö: Pkw-Unfall mit Personenrettung (gr. Seitenöffnung) auf B 129 in Alkoven

ALKOVEN (OÖ): Ursprünglich zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert, entwickelte sich der Einsatz der Feuerwehren Alkoven und Polsing am Nachmittag des 23. Oktober 2021 mehr oder weniger zu einem Personenrettungseinsatz. Zwischendurch war auch ein Brandmeldealarm abzuarbeiten.

Auf der B 129 war es zuvor in Höhe der Firma Linzner zu einer Streifkollision zweier Fahrzeuge gekommen, welche in größerem Abstand zueinander zum Stillstand gekommen waren. Um 14.27 Uhr wurden die Feuerwehren Alkoven und Polsing schließlich zu Aufräumarbeiten alarmiert. Vor Ort ergab sich bei der ersten medizinischen Inspektion durch Sanitäter und Notarzt der Verdacht auf eine Rückverletzung bei einem der Unfallbeteiligten. Um den Verletzten so schonend als möglich aus dem Auto zu befreien, wurde beschlossen, eine große Seitenöffnung zu schaffen.

Mit dem hydraulischen Rettungssatz wurden somit sowohl die Fahrertür als auch die B-Säule des Fahrzeuges entfernt. In weiterer Folge bestand ausreichend Raum, den Patienten liegend aus dem Auto zu hieven und dem Rettungsdienst zu übergeben.

In weiterer Folge wurden die Aufräumarbeiten übernommen. Um 15.15 Uhr erfolgte dann die Funkmeldung über die Landeswarnzentrale über einen eingehenden Brandmeldealarm im Kulturtreff beim Schloss Hartheim. Ein Teil der Mannschaft wurde herausgelöst und rückte dorthin ab.

Beide Einsätze waren schließlich gegen 16.15 Uhr abgearbeitet.

Alkovener Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.