Schweiz: Ausweichmanöver wegen Fastfood-Abfall → nach Unfall eingeklemmt – zwei schwer Verletzte 16-Jährige

ZEININGEN (SCHWEIZ): Am Samstag, den 13. November 2021, crashte eine 18-Jährige bei einem Unfall außerhalb von Zeiningen mit ihrem Auto in einen Baum.

Der Selbstunfall ereignete sich am Samstag, 13. November 2021, um 21.50 Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Möhlin und Mumpf. Zusammen mit zwei 16-jährigen Mitfahrern war die 18-Jährige auf dieser Außerortsstrecke in Richtung Mumpf unterwegs. Dabei kam der Tesla von der Straße ab und prallte mit großer Wucht frontal gegen einen Baum.

Weil die Verunfallten dem Notruf meldeten, im Wagen eingeklemmt zu sein, rückte zusätzlich zu Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehr an. Die Rettungskräfte konnten die jungen Leute dann aus dem Wrack befreien. Während die Lenkerin unverletzt geblieben war, brachten Ambulanzen die beiden Mitfahrer ins Spital.

Bei ihnen bestand der Verdacht auf mittlere bis schwere Verletzungen. Am Auto entstand Totalschaden. Nach ersten Erkenntnissen hatte Fastfood-Abfall auf der Fahrbahn gelegen, was die Neulenkerin zu einem brüsken Ausweichmanöver veranlasste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.