Kategoriens: Lokal
| Ein
21. November 2021 13:22
| 392x gelesen

Nö: Erste Frauen in St. Pölten für langjährigen Feuerwehrdienst ausgezeichnet

ST. PÖLTEN (NÖ): Bei der Ehrung 2021 langgedienter Feuerwehrmitglieder durch Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister wurden heuer auch erstmals drei Feuerwehrfrauen ausgezeichnet: Andrea Lindner, Kathrin Nagl und Karin Wittmann sind seit 25 Jahren stolze Mitglieder der FF St. Pölten-Unterradlberg.

Jedes Jahr werden langgediente Feuerwehrmitglieder im Feuerwehrabschnitt St. Pölten-Stadt durch den Bürgermeister für ihr 25-, 40-, 50-, 60- oder 70-jähriges Engagement im Rahmen eines Empfangs im St. Pöltner Rathaus geehrt. Unter den rund 70 Ausgezeichneten befanden sich heuer erstmals auch drei Frauen, alle von der FF St. Pölten-Unterradlberg:

  • Andrea Lindner unterstützt die FF Unterradlberg neben Familie und Beruf nach wie vor tatkräftig – ebenso wie ihren Ehemann, den Kommandant-Stellvertreter.
  • Kathrin Nagl ist Atemschutz-Geräteträgerin und ausgebildete Maschinistin des Hilfeleistungsfahrzeugs 2 (mit LKW-Führerschein).
  • Karin Wittmann ist seit 15 Jahren im Verwaltungsdienst und in der Öffentlichkeitsarbeit der FF Unterradlberg sowie überörtlich tätig und erhielt 2010 auch das Verdienstzeichen 3. Klasse in Bronze des NÖLFV.

Frauenpower: Tendenz steigend

Im Sommer 1996, also vor 25 Jahren, interessierte sich eine Gruppe von fünf Mädchen für einen Beitritt zur Feuerwehrjugend St. Pölten-Unterradlberg. Nach einer internen Abstimmung unter den Feuerwehrmitgliedern und einer Abklärung der Rahmenbedingungen wurde mehrheitlich beschlossen, Frauen in die Ortsfeuerwehr aufzunehmen. Alle fünf Damen, die 1996 den Anfang gemacht haben und der FF Unterradlberg beigetreten sind, sind auch heute noch Feuerwehrmitglieder (zwei von ihnen waren bei der Ehrung jedoch leider verhindert); die meisten von ihnen waren auch jahrelang Teil der Unterradlberger Damenwettkampfgruppe. Heute sind 15 Frauen und Mädchen Mitglied der FF Unterradlberg.

8.500 Feuerwehrfrauen in NÖ

Von den aktuell über 99.000 Feuerwehrmitgliedern in Niederösterreich sind etwa 8.500 weiblich. 1994 wurde durch den NÖ Landesfeuerwehrverband beschlossen, dass auch Frauen in Niederösterreichs Feuerwehren aufgenommen werden können. Die damals eingetretenen Frauen waren jedoch nicht die ersten, denn schon während der Kriegsjahre im 20. Jahrhundert waren Frauen im Feuerwehrwesen in verschiedenen Bereichen tätig. Auch danach war ihre tatkräftige Unterstützung aus den Freiwilligen Feuerwehren nicht wegzudenken.

Am Aufmacherfoto: (v.l.n.r.) Kommandant-Stellvertreter Hannes Lindner, Eberhard Pfeifer (ausgezeichnet für 40 Jahre Feuerwehrdienst), Franz Miedler (50 Jahre), Karin Wittmann, Kathrin Nagl, Raphael Eigner (25 Jahre), Kommandant Stefan Kassubek, und Andrea Lindner (ebenfalls für 25 Jahre Feuerwehrdienst ausgezeichnet) freuten sich über die Anerkennung und die Auszeichnung durch Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.

Freiw. Feuerwehr Unterradlberg (Facebook)