D: 1.124 Corona-Impfdosen in sieben Stunden → Resümee zum ersten öffentlichen Impf-Drive-In der Feuerwehr Bergisch Gladbach

BERGISCH GLADBACH (DEUTSCHLAND): Am Samstag, den 20. November 2021, wurde in Bergisch Gladbach erstmals das Impf-Drive-In-System der Feuerwehr Bergisch Gladbach für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Bereits vor der offiziellen Öffnung des Parkplatzes an der Bensberger Straße im Stadtteil Heidkamp hatten sich lange Fahrzeugschlangen vor der Einfahrt gebildet. Mit Unterstützung der Polizei konnten die anfänglichen Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum reduziert werden.

Schnell wurde deutlich, dass das Konzept der Feuerwehr gut funktionierte und die Warteschlangen sich deutlich reduzierten. Im Verlauf des Tages konnte die Wartezeit von anfangs rund 1 ½ Stunden auf 30 Minuten verringert werden.

Das Ärzteteam wurde noch am Vormittag von sechs auf acht Ärzte aufgestockt und weitere pharmazeutisch-technische Assistentinnen für die Rekonstitution des Impfstoffes wurden dank der Kontakte der Feuerwehr organisiert. Hierdurch konnte eine weitere Impfstraße geöffnet werden, die den gesamten Ablauf der Impfung deutlich beschleunigte.

Die Erkenntnisse des ersten öffentlichen Impftages im Impf-Drive-In fließen in die Planungen der nächsten Samstage ein, damit der Ablauf weiter optimiert werden kann. Hierzu gehört insbesondere die aufwändige und zeitintensive Datenerfassung. Die aktuellen Planungen gehen davon aus, dass der Impf-Drive-In rund 200 Impfungen pro Stunde durchführen kann.

Am vergangenen Samstag wurden insgesamt 149 Erstimpfungen (13,3%), 54 Zweitimpfungen (4,8%) und 921 Drittimpfungen (81,9%) durchgeführt. 679 Impfungen wurden im PKW verabreicht und 445 wurden an Fußgänger und Radfahrer abgegeben. Zur Entlastung der Zufahrt wurde einigen Personen angeboten, ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz zu parken und die Impfung “zu Fuß” in zwei eingerichteten Container zu erhalten.

Das Team der Feuerwehr bedankt sich bei allen Beteiligten, die diese besonderen Aktionen möglich machen. Insbesondere beim zuständigen Rheinisch-Bergischen Kreis, den Kolleginnen und Kollegen der Kreispolizeibehörde für die frühzeitige Unterstützung vor Ort, dem THW Bergisch Gladbach für die Bereitstellung eines Stromerzeugers und dem Bau einer Fußgängerrampe sowie den städtischen Dienststellen wie z.B. Stadtgrün, Bauhof und Entsorgungsbetriebe bei der Herrichtung des Platzes. Ein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr Bergisch Gladbach für ihr herausragendes Engagement zum Wohl der Allgemeinheit im Rahmen der Pandemiebekämpfung.

Am kommenden Samstag, den 27. November 2021 wird der Impf-Drive-In wieder in der Zeit von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.