Wien: Autobus bohrt sich bis weit in Fahrgastraum hinein in abgestellten Lkw-Anhänger → Person eingeschlossen

WIEN, 21. BEZIRK: Am Samstagmorgen, 27. November 2021, kam es in der Siemensstraße in Wien zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem geparkten Lkw. Dabei stieß der mit drei Personen besetzte Linienbus mit der rechten Fahrzeugseite gegen den Anhänger des Lkw und wurde dabei erheblich beschädigt.

Der Fahrer des Busses wurde im Fahrerstand verletzt eingeschlossen und zwei Fahrgäste wurden leicht verletzt. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien sicherten die Unfallfahrzeuge ab und begannen sofort mit der Befreiung des eingeschlossenen Fahrers. Durch den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten konnte die Person schließlich gerettet werden.

Alle drei Personen wurden durch Teams der Berufsrettung Wien versorgt und anschließend in Spitäler gebracht. Nach Abschluss aller Rettungsarbeiten wurde der Linienbus durch ein Spezialabschleppfahrzeug der Feuerwehr von der Straße entfernt. Der Unfallhergang ist Gegenstand von laufenden Ermittlungen.

Die Berufsfeuerwehr Wien war von 06.45 Uhr bis 09.00 Uhr mit 30 Kräften und 8 Fahrzeugen im Einsatz.

2 Gedanken zu „Wien: Autobus bohrt sich bis weit in Fahrgastraum hinein in abgestellten Lkw-Anhänger → Person eingeschlossen

  • 28. November 2021 um 11:28
    Permalink

    Eure Überschrift ist da wohl Falsch oder ?? Es erweckt den Eindruck das der Lkw schuld seih !!!
    Finde das nicht so gut! Den Buss Bohrte sich tief in den LKW-Anhänger! und nicht umgekehrt! Das sollte man doch bitte ändern!

    Antwort
    • 28. November 2021 um 13:33
      Permalink

      Da es auch auf Facebook bereits eine Beschwerde gab, wurde die Überschrift soeben aktualisiert.
      Danke für den Hinweis.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.