Stmk: Berufsfeuerwehr Graz absolviert 2021 über 6.000 Einsätze | Baubeginn Feuerwache Ost Mitte 2022

GRAZ (STMK): Bereits mit 3. Jänner 2022 legt die Berufsfeuerwehr Graz ihre Bilanz für 2021 vor. Mehrere tausend Mal wird die Berufsfeuerwehr Graz jährlich zu Hilfe gerufen. Vom Großbrand bis zu Rettungs- und Bergemaßnahmen, vom Brandmeldereinsatz bis zur Hilfe für ein Tier in Not, vom Hochwassereinsatz bis zur Befreiung von Personen aus Aufzügen – die Einsatzpalette der Berufsfeuerwehr ist überaus groß.

Von 0 bis 24 Uhr, 365 Tage im Jahr, stehen auf insgesamt drei Feuerwachen Mann und Gerät bereit, um binnen weniger Minuten im gesamten Grazer Stadtgebiet zum Einsatz gelangen zu können. Beste Ausbildung und qualitativ hochwertige Einsatzgeräte sind ein Garant dafür, dass die Hilfe schnell und professionell abläuft.

Gesamtsumme aller Einsätze 2021: 6.095
Brandeinsätze: 2.114 (inkl. Einsätze Brandmelder)
Technische Einsätze: 3.981
Gerettete Sachwerte: € 4.901.000,-

Zivilisten gerettet: 592
Unwettereinsätze: 498
Tiereinsätze (Rettung bzw. Transport): 1.310

Zum Vergleich:
Gesamtsumme aller Einsätze 2020: 5.956

Feuerwache Ost

2021 wurde ein EU-weiter Realisierungswettbewerb ausgetragen und es ging ein Grazer Architekturbüro als Sieger aus dem Wettbewerb hervor. Die Planungen schreiten gemeinsam mit dem Büro „SuedOst“, mit der GBG Graz und der Stadtbaudirektion voran. Der Baubeginn ist für Mitte 2022 geplant. Die Wache Ost Neu ist innerhalb der Stadt Graz ein Projekt für nachhaltiges und ökologisches Bauen und soll den modernsten Energiestandards entsprechen.

Der zentrale Entwurfsansatz ist die wirkungsvoll begrünte Fassade über der Wagenhalle, die sich über eine Trogbepflanzung und ein Rankgerüst über zwei Stockwerke zieht und durch ein begrüntes Retentionsdach ergänzt wird. Über der zentralen Wagenhalle, die für die Unterbringung des modernen Fuhrparks dimensioniert wurde, ist ein 2-geschoßiger konstruktiver Holzbau geplant. Zudem wird auf dem Dach eine Photovoltaikanlage errichtet. Der geplante Fertigstellungstermin für die neue Wache Ost ist Mitte 2024.

Mehr auf http://magazin.ooelfv.at

Tierrettungsfahrzeug

Die Berufsfeuerwehr setzt in Zukunft auf ein Tierrettungsfahrzeug mit reinem Elektroantrieb. Die Reichweite der getesteten Fahrzeuge konnte als ausreichend bewertet werden. Ein Mercedes Benz eVito wurde bestellt. Eine entsprechende Ladeinfrastruktur auf den drei Feuerwachen ist in Vorbereitung. Das neue Fahrzeug soll ab Frühjahr 2022 für Einsätze zur Verfügung stehen.

Stadtrat Manfred Eber, Stadtsenatsreferent für die Abteilung Katastrophenschutz und Feuerwehr:
“Durchschnittlich 16 Einsätze pro Tag veranschaulichen, welch großes Arbeitspensum die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr für die Sicherheit der Grazerinnen und Grazer absolviert haben. Die Mannschaft der Feuerwehr erbringt rund um die Uhr die vielfältigsten und oft gefährlichen Aufgaben zum Wohle der Bevölkerung – und das 365 Tage im Jahr. Dafür ist die Mannschaft bestens organisiert, geschult und trainiert. Gleichzeitig muss ebenso dafür Sorge getragen werden, dass die Mitglieder der Feuerwehr entsprechende Rüsthäuser, Gerät sowie Ausrüstung zur Verfügung haben.”

Dr. Klaus Baumgartner, Branddirektor:
„Mit unserer motivierten Mannschaft sind wir für die Herausforderungen im Brandschutz für die Landeshauptstadt sehr gut aufgestellt. Unsere Feuerwehrmänner gewährleisten ein Höchstmaß an Kompetenz und Schlagkraft für die Stadt Graz!“

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.