USA: Schilift-Benutzer sitzt eine Minute lang in eiskalter, 50 Fuß hoher Wasserfontäne aus beschädigtem Hydrant

NORTH CAROLINA (USA): Ahnungslose Skifahrer, die den Sessellift in einem Bergresort in am Freitag, dem 7. Jänner 2022, North Carolina nahmen, erhielten die kältesten Schauer, nachdem ein anderer Skifahrer über einen vergrabenen Wasserhydranten fuhr und diesen beschädigte. Darauf schoss ein Geysir aus eiskaltem Wasser mehr als 50 Fuß in die Luft.

Unglaubliche Videos zeigen einen Skifahrer im Skigebiet Beech Mountain, der am Freitag fast eine Minute lang von der mächtigen Explosion des kalten Wassers geduscht wurde. Das Nonstop-Spray peitschte den hängenden Skifahrer in der Luft herum, andere begannen zu baumeln, bevor sie sich endlich in Sicherheit gebracht werden konnten.

Gefährliche Situation durch eiskaltes Wasser

Der Vorfall begann, nachdem ein Skifahrer einen Hydranten umgeworfen hatte, der für die Beschneiung in der Nähe des Sessellifts verwendet wurde, sagten Beamte des Resorts. Die Temperaturen lagen bereits unter dem Gefrierpunkt, als der Hydrant zerstört worden ist, so dass diejenigen, die durchnässt wurden, gefährlichen Bedingungen ausgesetzt waren. Zwei Menschen wurden vom Berg entfernt und mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, berichteten die Behörden.

Eine Person hatte es – wenn auch mit Schwierigkeiten – durch den “Geysir” geschafft, aber der andere Skifahrer bekam die volle Kraft der “Explosion” ab, als der Lift gestoppt wurde. Der Skifahrer kämpfte unter der Kraft des Wasserdrucks, an einem Punkt hielt er sich sogar an der Stange fest, befestigte den Stuhl am Lift und baumelte vom Stuhl.

Der Lift setzte sich schließlich wieder in Bewegung, genug für den Skifahrer, um aus dem Bereich der Fontäne zu kommen. Der Geysir war bereits mehrere Minuten aktiv, bevor die Mitarbeiter die Wasserversorgung unterbrechen konnten. Das Resort berichtete, dass es den Aufzug evakuiert und das Wassersystem danach entleert habe.

Es ist nicht bekannt, unter welcher Loipe oder welchem Skilift sich der Hydrant befand, aber nur die Hälfte der Loipen war am Berg im westlichen Teil des Staates geöffnet. “Unser Betriebs- und Sicherheitsteam hat fleißig daran gearbeitet, den Aufzug zu evakuieren und das System sicher zu entleeren”, sagte das Beech Mountain Resort in einer Erklärung.

Das Resort nahm später den normalen Betrieb wieder auf. Beech Mountain ist ein familienorientiertes Resort in den malerischen Appalachen des Staates mit Aktivitäten wie Eislaufen, Tubing, Snowboarden und Skifahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.