Bayern: Zimmerbrand in Asylunterkunft in Würzburg → mehrere Bewohner leicht verletzt

WÜRZBURG (BAYERN): In den Morgenstunden ist es am Dienstag, 21. Juni 2022, in einer Asylunterkunft in Würzburg zu einem Brand in einem Zimmer gekommen. Eine Person musste aus der Wohnung gerettet werden, insgesamt wurden zehn Personen leicht verletzt.

Gegen 02:00 Uhr des 21. Juni 2022 wurde der Integrierten Leitstelle Würzburg ein Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr gemeldet. Bei Ankunft der ersten Kräften schlugen bereits aus dem 2. Obergeschoss Flammen aus dem Fenster.

Umgehend wurden mit mehreren Trupps der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Unterdürrbach – unter schwerem Atemschutz Löschmaßnahmen eingeleitet. Eine Person wurde mittels Fluchthaube aus dem Brandgeschoss von der Feuerwehr gerettet, eine weitere Person wurde bereits von einem Anwohner ins Freie gebracht. Der Brand im Zimmer konnte schnell gelöscht werden, sodass eine weitere Ausbreitung auf angrenzende Wohnungen verhindert wurde. Jedoch wurde der Dachbereich über der Brandwohnung in Mitleidenschaft gezogen. Für den betroffenen Dachbereich wurde parallel von der B27 aus eine Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Veitshöchheim in den Einsatz gebracht. 

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde mit Hochdrucklüftern das betroffene Stockwerk von Rauch befreit. Bei dem Brand wurden insgesamt zehn Personen leicht verletzt, eine davon musste ins Krankenhaus transportiert werden. Für die übrigen Bewohner des Gebäudes wurden zusätzliche Betreuungseinheiten des Rettungsdienstes, sogenannte Schnelle Einsatzgruppen alarmiert, welche die Versorgung sicherstellten.

Das Brandgeschoss ist aktuell nicht bewohnbar, eine Unterbringung der betroffenen Personen wird durch die Einrichtungsleitung geklärt. Eine Unterbringung in der Nacht war durch das Einsatzende in den frühen Morgenstunden nicht mehr notwendig. Die Brandursache ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlung.

Neben zahlreichen Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Würzburg, der Freiwilligen Feuerwehr Unterdürrbach und Freiwilliger Feuerwehr Veitshöchheim waren mehrere Einheiten des Rettungsdienstes sowie der Polizei im Einsatz. Während des Einsatzes sicherte der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg das Stadtgebiet ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.