Nö: Nächtlicher Fahrzeugbrand in Baden → mögliche Brandstiftung

BADEN (NÖ): In der Nacht auf den 23. Juni 2022 stand in Baden, Ortsteil Leesdorf, ein Kleintransporter in Flammen.

Kurz vor 3 Uhr ging bei der Feuerwehr Bereichsalarmzentrale Baden via Polizeileitstelle die Meldung von dem Brand eines Fahrzeuges in der Dammgasse, Nahe dem Billa-Plus (ex Merkur) Markt ein.

Anfänglich war jedoch nichts Näheres bekannt. Bei Eintreffen der Feuerwehreinsatzkräfte stellte sich dann heraus, bei einem am Fahrbahnrand abgestellten, geparkten Kleintransporter brannte der rechte hintere Fahrzeugreifen und die Flammen hatten bereits auch die Plane des Pritschen-Fahrzeuges erfasst.

Feuerwehreinsatzleiter Kommandant ABI Christoph Charvat von der örtlich zuständigen Freiwilligen Feuerwehr Baden-Leesdorf ließ sofort eine Schnellangriffs-Löschleitung unter Atemschutz vornehmen, um die weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern.

Binnen kürzester Zeit gelang es der Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Da jedoch auch der Brand die Ladefläche erreicht hatte, musste die Plane des Fahrzeuges geöffnet und die Ladung abgeladen werden.

Mittels einer Wärmebildkamera gelang es auch restliche Glutnester aufzuspüren und ebenfalls abzulöschen. Zum Glück wurde der Brand von einem Taxi Lenker in der Anfangsphase entdeckt und durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand auf den Heckbereich des Pritschenfahrzeuges begrenzt werden. Wir ersuchen dennoch, im Brandfall immer den Notruf 122 der Feuerwehr direkt zu wählen.

Da das Fahrzeug geparkt war und der Brand im Bereich vom rechten Hinterreifen ausging, steht eine mögliche Brandstiftung im Raum. Die eingetroffene Polizeistreife forderte daher einen Brandursachen-Ermittler an.

Bezirks-Feuerwehrkommando Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.