Bayern: Kleintiere aus Brandwohnung in München gerettet

MÜNCHEN (BAYERN): Bei einem Brand auf einem Balkon am Nachmittag des 20. Juli 2022 in der Kalmanstraße in München sind zwei Kaninchen und eine Katze in eine lebensbedrohliche Situation geraten.

Ein Nachbar entdeckte Rauch auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses im Dachgeschoss und rief die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten bereits auf der Anfahrt Rauchschwaden und extremen Brandgeruch feststellen. Der Bewohner traf zeitgleich mit der Feuerwehr ein und konnte seinen Wohnungsschlüssel den Einsatzkräften überreichen.

Ebenso teilte er mit, dass noch seine Katze und zwei Kaninchen in der Wohnung waren. Bis die Drehleiter in Stellung gebracht wurde, ging ein Atemschutztrupp über das Treppenhaus vor. Um eine weitere Brandausbreitung zu vermeiden, ließ der Einsatzleiter schon mal von außen löschen.

Da die Fensterscheiben des Balkons durch die Hitze bereits geborsten waren, griffen die Flammen auf die Wohnung über. Der Atemschutztrupp rettete die Katze sowie die Kaninchen und löschte das Feuer mit einem C-Rohr. Um alle Glutnester zu löschen, mussten Teile vom Dach und von der Trockenbaudecke entfernt werden.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 80.000 Euro. Die Brandursache ist unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.