Oö: Flüchtlingskinder-Erfrischungsaktion der FF Feldkirchen an der Donau erobert die Welt

FELDKIRCHEN AN DER DONAU (OÖ): Sprichwörtlich um die Welt geht die Aktion der Freiwilligen Feuerwehr Feldkirchen an der Donau im oberösterreichischen Bezirk Urfahr-Umgebung. Sie hat im Juli 2015 Flüchtlingskindern bei über 30°C Außentemperatur nicht nur eine willkommende Abkühlung gebracht, sondern den Kindern ein Stück Kindheit in den Flüchtlingsalltag zurückgebracht.

mehr lesen ...

Video: Pkw prallt bei Ebreichsdorf (Nö) gegen ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr

EBREICHSDORF (NÖ): Wie schnell aus einem Routine-Einsatz eine lebensgefährliche Situation werden kann, mussten am 19. Juli 2015 die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ebreichsdorf und Pottendorf auf der A3 erleben. Die Feuerwehren wurden zu mehreren Flurbränden auf der Autobahn alarmiert. In Fahrtrichtung Burgenland brannte es an einer, in Fahrtrichtung Wien an zwei Stellen.

mehr lesen ...

Neues, legoähnliches Stabilisierungssystem “Multiblox” für Absicherung von Fahrzeugen

Fahrzeuge an einem Unfallort zu sichern, ist eine kniffelige Angelegenheit. Die Sicherung muss schnell gehen, belastbar und zuverlässig sein, sie darf aber weder Personen im Fahrzeug Erschütterungen aussetzten noch die Hilfskräfte behindern. Was sich bisher oft nur als Kompromiss lösen ließ, ist jetzt mit einem denkbar einfachen System möglich. Selbst Fachleute staunen buchstäblich Bauklötze.

mehr lesen ...

2. Österreich-Gold für Herbert Krenn bei den World Police & Fire Games in Fairfax

Nach dem Weltmeistertitel im Stiegenlauf stand die Vorgabe für den Ultimate Firefighter Wettkampf am Mittwoch, 1. Juli 2015, sehr hoch, ist ja Herbert Krenn von der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenkreuz am Waasen (Stmk) der Titelverteidiger in diesem Bewerb. Bei einen sonnigem und sehr heißen Tag so um die 32 – 35 Grad standen vier sehr kraftraubende Stationen am Programm.

mehr lesen ...

Deutschland: Imagekampagne Feuerwehr Erkrath: “Augen auf” mit rosa Feuerwehrfahrzeug

ERKRATH (DEUTSCHLAND): Am Samstag, 27. Juni 2015, konnte die Feuerwehr Erkrath ihre mehr als 200 geladenen Gäste zum Projektstart ihrer Imagekampagne überraschen. Bereits seit einigen Wochen war auf geheimnisvolle Weise mit Ankündigungen im Internet und auf den Einladungskarten für die geladenen Gäste mit dem Zusatz “Wir trauen uns was!” für den Projektstart geworben worden.

mehr lesen ...

Neue Hochwasserwarnungen durch automatisierte Handy-Nachrichten in Oberösterreich

OBERÖSTERREICH: Nicht nur an den großen Fließgewässern wie Donau und Steyr, auch an den kleineren und mittleren Fließgewässern sind Warnsysteme erforderlich. Das Land OÖ stand dabei vor der Grundentscheidung, entweder klassische Prognosemodelle zu erstellen oder Frühwarnsysteme auf Basis von automatisierten Handy-Nachrichten umzusetzen.

mehr lesen ...