Oö: Atemschutzträger aus Gunskirchen trainieren in der Welser Übungsstrecke

GUNSKIRCHEN / WELS (OÖ): Fünf Atemschutztrupps (je 3 Mann) der Feuerwehr Gunskirchen trainierten am Mittwoch, 14. Jänner 2015, ihre Fertigkeiten im Umgang mit den schweren Atemschutzgeräten in der Übungsstrecke der Feuerwehr der Stadt Wels.

Die Welser Kameraden Günter Ortner und Siegfried Stögermair erklärten zu Beginn die beiden Aufgabenstellungen in der Übungsanlage. Dann mußten bei völliger Dunkelheit zwei Übungspuppen unter schwerem Atemschutz gerettet werden und im Anschluß in einem Käfiglabyrinth drei befüllte Kunststoffkanister bis zum Ausgang verbracht werden. Abschließend durften die Kameraden ihre verbleibenden Reserven an Atemluft und Kraft in einer Fitnesskammer aufwenden. Diese Aufgaben stellen für die Feuerwehrmänner extreme Belastungen für Körper und Psyche dar und sind eine wichtige und notwendige Vorbereitung auf einen realen Innenangriff im Brandfall.

FF Gunskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.