Deutschland: Feuerwehr schickt Hochwassermedaille an Land zurück

CREMLINGEN (DEUTSCHLAND): Die Kameraden der Cremlinger Feuerwehr sind verärgert. Mitte Jänner 2015 machten sie ihrem Ärger Luft und kündigten die Rückgabe der den Helfern verliehenen Niedersächsischen Hochwassermedaille an. Was war nur geschehen?

Bei dem Hochwasserereignis im Jahr 2013 im Raum Landkreis Lüchow-Dannenberg waren zehn Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr im Rahmen eines Einsatzes der Kreisfeuerwehrbereitschaft beteiligt. Die daraufhin vom Land Niedersachsen ausgelobte Hochwassermedaille erreichte allerdings nur sechs der zehn am Einsatz beteiligten Kameraden.

Mehrmaliges nachfragen bei den zuständigen Stellen habe, so Ortsbrandmeister Matthias Buhse, nicht dazu geführt, dass die restlichen Auszeichnungen nachgeholt wurden. Aus diesem Grund hätten sich auch die anderen ausgezeichneten Kameraden dafür entschieden, die Auszeichnung nicht anzunehmen und sie an das Land zurückzusenden. Dies wurde in einem Schreiben dem Ministerpräsidenten Stephan Weil auch so mitgeteilt.

Mehr Details auf Wolfenbüttel Heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.