Ktn: Lenker kollidiert auf gesicherter Eisenbahnkreuzung mit Regionalzug

WOLFSBERG (KTN): Am Samstag, den 31. Jänner 2015, wurde die Feuerwehr Wolfsberg um 12.08 Uhr von der BAWZ Wolfsberg zu einem schweren Verkehrsunfall im Stadtteil Priel alarmiert.

Ein Fahrzeuglenker fuhr mit seinem Fahrzeug aus unbekannter Ursache trotz geschlossener Schrankenanlage in den Bahnübergang in der Klagenfurter Straße ein und wurde von der Lok des herannahenden Personenzuges frontal erfasst. Wie durch ein Wunder konnte der Fahrzeuglenker nach dem Zusammenstoß sein Fahrzeug noch selbstständig verlassen und wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Wolfsberg eingeliefert. Das Unfallfahrzeug wurde anschließend von der Feuerwehr Wolfsberg geborgen und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Nach dem Abschluss der Arbeiten konnten die Einsatzkräfte nach ca. einer Stunde wieder ins Rüsthaus einrücken.

Die FF Wolfsberg stand mit 21 Mann im Einsatz, ebenso waren das Rote Kreuz und die Polizei vor Ort.

Freiwillige Feuerwehr Wolfsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.