Nö: Jahreshauptversammlung der FF Kaltenleutgeben

KALTENLEUTGEBEN (NÖ) Am Freitag den 13. Februar 2015 fand bei der Feuerwehr im Festsaal des Sicherheitszentrums, die alljährliche Jahreshauptversammlung statt. Die Einsatzzahlen vom vergangenen Jahr bewegten sich im guten Mittelfeld.

Durch die steigende Anzahl an Administrativen Tätigkeiten, sowie Ausbildungen und Instandhaltungen, konnte von den Kameraden eine Gesamtanzahl von insgesamt 12357 Stunden verzeichnet werden. Bürgermeister Ing. Josef Graf bedankte sich in seiner Ansprache für die gute Zusammenarbeit und erwähnte das die Gemeinde gemeinsam mit der Feuerwehr im Katastrophenfall bestens gerüstet sei.

Da im Jahr 2014 eine Übung mit dem Zivilschutzverband, der Feuerwehr und der Gemeinde stattfand, welche ein hervorragendes Ergebnis erzielte. Als Vertreter des Bezirkes durfte die Feuerwehr Kaltenleutgeben Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Ing. Richard Feischl begrüßen. Er sprach von Katastropheneinsätzen in Slowenien und Bosnien bei denen zwei Kameraden der Kaltenleutgebner Feuerwehr dabei waren, sowie über das Engagement einiger Kameraden auf Bezirksebene. Weiters berichtete Richard Feischl über Neuanschaffungen und wichtige Termine im Bezirk Mödling.

Auch Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter ABI Thomas Kaltenecker folgte der Einladung zur Hauptversammlung. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit, sowie über die Mithilfe bei der Ausbildung 2000. Im Zuge der Jahreshauptversammlung konnten auch sämtliche Beförderungen und Ernennungen durchgeführt werden. Nachdem der Umfangreiche Tätigkeitsbericht verlesen und alle Ansprachen abgehalten wurden, konnte man zum gemütlichen Teil der Versammlung übergehen.

FF Kaltenleutgeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.