Oö: Vollbrand von zwei Lkw in Wels

WELS (OÖ): In den frühen Morgenstunden des 1. März 2015 standen um 3.41 Uhr aus bisher unbekannter Ursache in der Wielandgasse zwei abgestellte Lastkraftwagen auf einen Firmenparkplatz in Vollbrand.

Über mehrere Notrufe wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wels in den Stadtteil Pernau zu einem Lkw-Brand gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren zwei Lastkraftwagen bereits in Vollbrand. Als Erstmaßnahme wurden angrenzende Objekte durch die Feuerwehr erfolgreich geschützt.

Die nachkommenden Kräfte stellten die Wasserversorgung mittels Großtanklöschfahrzeug und in weiterer Folge mittels Oberflurhydranten sicher. Der Brand ist mit zwei C-Hohlstrahlrohren unter Atemschutz bekämpft worden. Aufgrund der Lösch- und Kühlwirkung konnte die Brandintensität rasch gebrochen werden.

Bereits um 4.08 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Durch die Brandeinwirkung sind die Kraftstofftanks der Lastkraftwagen beschädigt worden. Durch das Bersten waren mehrere laute „Knalle” in der Umgebung wahrzunehmen. Eine Umfüllung in Behälter des Dieselkraftstoffes im Ausmaß von rund 600 Liter wurde durch die Feuerwehr durchgeführt. Gefahr für die Bevölkerung konnte zu jeder Zeit ausgeschlossen werden.

Nach Abschluss der Restlösch- und Aufräumarbeiten rückten die Florianijünger um 6.31 Uhr wieder in die Feuerwachen ein. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte:
Ein Löschzug mit mehreren Sonderfahrzeugen der FF Wels sowie die Betriebsfeuerwehr Fritsch mit insgesamt 47 Mann
Rotes Kreuz Wels mit einem SEW
Exekutive

Weitere interessante Fakten:
Wasserverbrauch: 10.000 Liter
Schaummittel: 84 Liter

FF Wels laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.