Nö: Wissenstest der Feuerwehrjugend von St. Pölten 2015

ST. PÖLTEN (NÖ): Am 11. April 2015 fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes St.Pölten mit rund 400 TeilnehmerInnen erstmalig an einem Samstagnachmittag statt. 297 Mitglieder der Feuerwehrjugend stellten sich der Wissensüberprüfung.

Feuerwehrjugendmitglieder gibt es eine Unterteilung in das Wissenstestspiel für die 10- und 11-Jährigen sowie den Wissenstest für die 12-15-Jährigen. Wissenstestspiel: Nach dem Theorietest werden anhand von Lageskizzen Gefahren dargelegt, die das Feuerwehrjugendmitglied erkennen muss. In der Stufe Silber wird zusätzlich ein fiktives Notrufgespräch durchgeführt. Ebenfalls geprüft werden die Signale der Sirenenalarmierung, wie Warnung, Alarm oder Entwarnung. Wichtiges Wissen für das alltägliche Leben.

Wissenstest
Nach dem Theorietest müssen mehrere Teststationen besucht werden. Neben dem Erkennen der bei der Feuerwehr verwendeten Dienstgrade müssen Knoten richtig angefertigt werden. Die Kenntnis über Gerätschaften für den Brand- bzw. Technischen Feuerwehreinsatz wird natürlich ebenso abgeprüft. Hier müssen Kärtchen gezogen werden und zur Bezeichnung das richtige Gerät gefunden werden. Grundlagenwissen, dass im späteren aktiven Feuerwehrleben jederzeit benötigt wird. Besonders spannend für Feuerwehrjugendmitglieder der Stufe Gold beim Wissenstest ist die Station Kleinlöschgeräte. Hier dürfen sie einen Kleinbrand mit einem Feuerlöscher bekämpfen.
219 TeilnehmerInnen Wissenstest
78 TeilnehmerInnen Wissenstestspiel
80 FeuerwehrjugendbetreuerInnen

Bezirks-Feuerwehrkommando St. Pölten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.