Innovative LED-Einsatzscheinwerfer mit 13.500 Lumen von Dönges

LED ist die Beleuchtungstechnik der Zukunft. Sie ist leistungsstark, langlebig und extrem sparsam gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln. Weil es Zeit wird, diese Technik auch in den Feuerwehrbereich zu bringen, hat der renommierte Systemlieferant Dönges zwei LED-Systeme entwickelt, die bessere Leistungen zu geringen Anschaffungs- und Verbrauchskosten erzielen.

Mit einem Lichtstrom von satten 13.500 Lumen ersetzt der Dönges LED-Strahler FY-F150W(V2) locker eine 1000 Watt-Halogenleuchte – und das bei einer Leistungsaufnahme von gerade mal 150 Watt. Dank dieser starken Lichtausbeute und der sehr guten Farbwiedergabe wird selbst unter ungünstigen Bedingungen eine optimale Ausleuchtung erreicht. Der Abstrahlwinkel von 150 Grad trägt dazu bei, dass perfekte Einsatzbedingungen geschaffen werden, die eine schnelle und sichere Hilfe ermöglichen.

Hohe Lebensdauer
Obwohl der neue LED-Strahler mit neuester Technik ausgestattet ist, sind seine Anschaffungskosten mit 495,- Euro (inklusive MwSt.) äußerst attraktiv. Hinzu kommt, dass der Strahler mit einer sehr hohen mittleren Lebensdauer um ein Vielfaches länger hält wie ein Halogenstrahler. Auch die Verbrauchskosten sind deutlich niedriger. Betrieben werden kann der FY-F150W(V2) an kleinen Stromerzeugern. Dafür ist er mit einem zehn Meter langen Anschlusskabel mit druckwasserdichtem Stecker ausgestattet.

Der neue LED-Strahler hat eine Aufnahmehülse nach DIN 14640 und kann deshalb problemlos auf allen Normzapfen befestigt werden. Der Neigungswinkel kann sehr einfach mit einem feststellbaren Handhebel eingestellt werden. Der Strahler verfügt außerdem über ein hochwertiges Gehäuse und einen leistungsstarken Kühlkörper, sodass er sich auch bei langen Einsätzen nur geringfügig erhitzt. Nach dem Gebrauch kann der Strahler deshalb sofort wieder verlastet werden.

Neuer Scheinwerfercontainer mit bis zu 300 Grad Ausleuchtung
Auch seinen bewährten Scheinwerfercontainer hat Dönges mit zwei modernen LED-Flutlichtstrahlern ausgestattet. Mit einer Leistung von jeweils 50 Watt ersetzen auch sie zusammen annähernd einen 1000 Watt-Halogenstrahler. Der LED-Scheinwerfercontainer hat den zusätzlichen Vorteil, dass die beiden Strahler getrennt voneinander ausgerichtet werden können, sodass eine Ausleuchtung von bis zu 300 Grad möglich ist.
 
Auch der Scheinwerfercontainer lässt sich auf jedem Stativ mit DIN-Zapfen befestigen und ist sofort einsatzbereit. Die beiden Scheinwerfer werden einzeln über Schukosteckdosen direkt am Container versorgt, der seinerseits über eine zehn Meter lange Anschlussleitung mit druckwasserdichtem Stecker verfügt. Das Kabel kann platzsparend auf eine im Container integrierte Vorrichtung gewickelt werden. Da auch diese LED-Leuchten sich nur geringfügig erwärmen, kann der Container direkt nach dem Gebrauch wieder verladen werden.
Ältere Modelle des Dönges-Scheinwerfercontainers, die noch mit Halogenstrahlern bestückt sind, können problemlos auf die LED-Leuchten umgerüstet werden. Auch der neue Scheinwerfercontainer hat mit 679 Euro einen sehr attraktiven Anschaffungspreis. Die Lieferzeit für beide Produkte beträgt zwei Tage.

Dönges auf der Interschutz
Dönges wird die neuen, innovativen LED-Strahler auch auf der Interschutz zeigen. Vom 8. bis 13. Juni werden sie neben vielen anderen wichtigen Neuheiten in Hannover in Halle 6 auf Stand H12 zu sehen sein.

(Firmeninformation)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.