Deutschland: Pkw kollidiert mit Lichtzeichenanlage

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Der Leitstelle für Sicherheit und Mobilität Stuttgart (SIMOS) wurde am frühen Samstagmorgen, 25. April 2015, ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Pforzheimer Straße – Ecke Weilim-dorfer Straße gemeldet.

Beim Eintreffen der alarmierten Kräfte zeigte sich, dass ein Pkw auf die Lichtzeichenanlage in der Weilimdorfer Straße aufgefahren war. Die Wucht des Aufpralls führte zum Umstürzten der Ampelanlage. Unglücklicherweise zerstörte der fallende Ampelmast die Oberleitung der Stadtbahnlinie U6/U13. Der schwer verletzte Fahrer des Pkw war bereits durch den leicht verletzten Beifahrer aus dem Pkw gerettet worden.

Seitens der Feuerwehr wurden umgehend die Einsatzstelle und vor allem der Gefahrenbereich rund um die abgerissene Oberleitung abgesperrt. Parallel wurde mit der medizinischen Erstversorgung des Pkw-Fahrers begonnen. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die, kurz nach der Haltestelle "Landauer Straße", stehende Stadtbahn geräumt. Die ebenfalls zur Einsatzstelle alarmierten Kräfte der SSB erdeten die Oberleitungen und initiierten einen Schienenersatzverkehr. Nach dem Abtransport der verletzten Pkw-Insassen, wurde damit begonnen den umgestürzten Ampelmast zu beseitigen. Hierzu wurde der Ampelmast mittels eines Trennschleifers gänzlich vom Boden getrennt und per Mehrzweckzug an den Straßenrand gezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.