Oö: Kinder aus brennendem Kinderzimmer gerettet (+Video)

WEYER (OÖ): Vier Kinder sind Freitagabend, 1. Mai 2015, in Weyer bei einem Brand in einem Kinderzimmer leicht verletzt worden. Die Geschwister waren allein zu Hause und hatten laut um Hilfe gerufen. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, die die vier per Leiter rettete.

Die vier Kinder im Alter zwischen fünf und 13 Jahren waren alleine zu Hause, als in einem Kinderzimmer im ersten Stock gegen 21.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache Feuer ausbrach. Die Eltern waren ausgegangen. Die Kinder riefen erschrocken und in Panik laut um Hilfe, zum Glück hörten Nachbarn die Schreie durch das geöffnete Fenster und alarmierten die Einsatzkräfte.

Nachbarn kamen zu Hilfe
Zwei Feuerwehren mit rund 30 Mann rückten an und löschten den Brand. Die Geschwister konnten mit einer – von den Nachbarn herbeigeholten – Leiter über das Fenster aus dem ersten Stock des Hauses geholt werden. Die vier Kinder wurden vom Roten Kreuz versorgt und mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Klinikum Mostviertel nach Amstetten gebracht. Die Polizei verständigte die Eltern.

Zum Löschen verlegten die Feuerwehren Weyer und Kleinreifling eine Wasserleitung vom Bach in der Nähe. Im Haus wurde nach ersten Meldungen nur das Kinderzimmer beschädigt, die genaue Brandursache muss noch ermittelt werden.

ORF.at (Text)

Video von Markus Berger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.