Nö: Feuerwehr Gaming dreimal im Einsatz

GAMING (NÖ): Dreimal stand die Freiw. Feuerwehr Gaming zwischen 28. und 30. April 2015 im Einsatz. Am 28. April 2015 um 17.30 Uhr heulten die Sirenen in Kienberg und Gaming.

14 Mann mit 2 Fahrzeugen (HLFA 1 u. TLFA 2000) der FBF rückten gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Gaming zum Einsatz aus. Beim Eintreffen am Einsatzort, dem Flüssiggaslager (Propan, Sauerstoff) am Werksgelände, konnte zunächst keine Gefahr ausgemacht werden. Nach genauer Erkundung der Lage konnte zum Glück der Befehl zum Einrücken gegeben werden. Ein Druckknopfmelder hatte den Fehlalarm ausgelöst. Um 18.15 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
 

29.04.2015 – Tierrettung
Gegen 13 Uhr wurde die FF Gaming zu einer Tierrettung in die Pockau gerufen. Ein Kalb ist in eine Güllegrube durchgebrochen. Mithilfe der Unterwasserpumpe wurde die Grube abgepumpt. Unter Atemschutz konnten wir in die Güllegrube vordringen und das Kalb beruhigen und für die Rettung vorbereiten. Mit dem Gemeinde-Lkw wurde es schließlich aus der Gruppe gerettet.

 

30.04.2015 – Lkw-Bergung

Nicht einmal 24 Stunden nach dem letzten Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Gaming abermals zu einem Einsatz alarmiert. Es galt einen LKW auf der B25, am Grubberg, zu bergen. Mithilfe des HLFA 3 und der Abschleppstange wurde der LKW zuerst nach hinten weggezogen und in weiterer folge auf einem Parkplatz geschleppt.

Freiw. Feuerwehr Gaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.