Deutschland: Lkw-Führerhaus lichterloh in Flammen

WIETZENBRUCH (DEUTSCHLAND): Am frühen Donnerstagmorgen wurden die Feuerwehr und Polizei zum Brand eines Lkw alarmiert. Es handelte sich um einen Lkw, mit 7,5 t, offenen Kasten und Kranaufsatz.

Der Lkw stand auf dem Parkstreifen im Immenweg, als eine 56 Jahre alte Zeugin gegen 02.30 Uhr den Brand entdeckte. Zur Brandbekämpfung waren zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Celle eingesetzt. Die Einsatzkräfte gingen mit schwerem Atemschutz gegen das Feuer vor. Viel war jedoch nicht mehr zu retten, denn das Führerhaus brannte vollständig aus.

Derzeit wird in alle Richtungen ermittelt. Da der Lkw aber schon etwa 15 Stunden dort gestanden haben soll, erscheint eine vorsätzliche Brandstiftung ebenso möglich. Der Schaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.