Nö: Reisebus bei Wiener Neustadt in Vollbrand – 28 Personen unverletzt

WIENER NEUSTADT (NÖ): Großes Glück hatten am Donnerstag, 21. Mai 2015, 28 Mitglieder einer Reisegruppe auf dem Weg nach Wien auf der A2. Nach der Auffahrt Wöllersdorf bemerkten mehrere von ihnen einen Knall im Bus und einen eigenartigen Geruch. Kurz darauf wurde der Reisebuslenker von nachfahrenden Autofahrern zum Pannenstreifen gelotst, wo er die Reisegruppe aussteigen ließ. Kurz darauf stand der Reisebus bereits in Vollbrand.

In der Bezirksalarmzentrale Wiener Neustadt gingen in der Zwischenzeit etwa zwei Dutzend Notrufe ein, welche den Reisebusbrand meldeten. Der diensthabende Disponent alarmierte daraufhin alle Feuerwehrleute zu dem Reisebusbrand. Innerhalb kurzer Zeit rückten acht Fahrzeuge mit mehreren Atemschutzträgern zu dem Feuer aus.

Bekämpfung über Dachwerfer

Vor Ort eingetroffen waren alle Insassen bereits in Sicherheit und wurden von den eingetroffenen Autobahnpolizisten betreut. Als erste Löschmaßnahme wurden die Flammen von einem Dachwerfer aus mit Schaum bedeckt. Anschließend ging ein Atemschutztrupp unter Umluft unabhängigen Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. So konnte der Brand von innen in kurzer Zeit gelöscht werden. An dem Reisebus entstand jedoch Totalschaden.

Feurige Reise zum Song-Contest

Die 28- köpfige Reisegruppe, welche gerade zum Song Contest in Wien unterwegs waren, wurden für die Dauer des Einsatzes in Mannschaftstransportern der Feuerwehr untergebracht. Sie konnten die Reise anschließend in einem Ersatzbus weiterführen. Der ausgebrannte Bus wurde von einem Privatunternehmen von der Autobahn verbracht.

Nach zwei Stunden konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Aufgrund des Feuerwehreinsatzes war die Südautobahn teilweise gesperrt. Es kam zu erheblichen Verzögerungen.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.