AFRIKA: Fast 100 Todesopfer bei Explosion einer Tankstelle

Bei einer schweren Explosion einer Tankstelle im westafrikanischen Ghana sind in der Nacht auf den 4. Juni 2015 fast 100 Menschen ums Leben gekommen. Der örtliche Radiosender StarrFM zitierte in der Früh Augenzeugen und Sicherheitskräfte, die von mehr als 95 Opfern sprachen.

Die Zahl der Toten könne noch steigen, da viele Häuser rund um die Tankstelle in Flammen aufgegangen seien und die Rettungskräfte dort weitere Opfer vermuteten, hieß es. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz, um den Großbrand zu löschen.

Das Unglück ereignete sich aus noch ungeklärter Ursache im belebten Zentrum der Hauptstadt Accra. Berichten zufolge hatten Dutzende Menschen Schutz vor sintflutartigen Regenfällen gesucht und sich an der Tankstelle untergestellt. Teile der Stadt sind überflutet.

ORF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.