Stmk: Mit Microcar in Grundlsee gestürzt – Lenker ums Leben gekommen

GRUNDLSEE (STMK): Laut Aussagen von Passanten könnte am 7. Juli 2015 ein Fahrfehler Ursache für einen schweren Unfall in Grundlsee gewesen sein. Dabei stürzte das Auto eines einheimischen Lenkers rücklings von einem Parkplatz in den Grundlsee.

Auf Grund der Geschehnisse wurden die Feuerwehren Grundlsee und Bad Aussee zu einem Unfall mit eingeschlossener Person alarmiert.

Passanten und Feuerwehrtaucher führten Ersthilfe durch

Noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte sprangen Passanten ins Wasser und versuchten, den Pkw zu sichern, um ein Abtreiben in tieferes Gewässer zu verhindern. Mit einem zufällig in
der Nähe befindlichen Feuerwehrtaucher wurde ebenso versucht, den Lenker zu befreien, was auch gelang.

Am Ufer dort wurde der Verletzte vom Roten Kreuz und zwei Notärzten wiederbelebt. Auf Grund der tropischen Temperaturen von 33° Celsius wurde dies in Zusammenspiel mit Kräften der FF Bad Aussee durchgeführt.

Viele Schaulustige
Da viele schaulustige Badegäste keine Scheu zeigten und sich eher noch ein zweites Eis vergönnten, bevor sie selbst den Schauplatz verließen, musste mit Decken ein Sichtschutz errichtet und der Unfallort teilweise abgesperrt werden. Nach rund einer Dreiviertelstunde mussten jedoch die Einsatzkräfte den Kampf um das Leben des Lenkers aufgeben, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Freiw. Feuerwehr Bad Aussee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.