Stmk: Sieben Haustiere (Hunde und Katzen) bei Küchenbrand in Spielfeld umgekommen

SPIELFELD (STMK): Am Sonntag, dem 22. November 2015, wurden die Freiwillige Feuerwehr Spielfeld sowie die Freiwillige Feuerwehr Gersdorf um 14:23 Uhr zu einem Zimmerbrand in Spielfeld alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in einer Wohnküche zu einem Feuer bei dem tragischerweise sieben Haustiere (Hunde und Katzen) durch die giftigen Rauchgase umkamen.

Als erstes rückte der RLFA 2000 zum Einsatzort ab, drei Mann unter schwerem Atemschutz begannen sofort mit dem Innenangriff um den Brand zu löschen. Der Zugang erfolgte über ein Fenster, Erstmaßnahme war die heißen Rauchgase zu kühlen, um dann den Innenangriff weiter durchführen zu können. Um die Wasserversorgung sicher zu stellen, wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Straß mit dem TLF 2000 und die Wärmebildkamera der FF Gamlitz angefordert. 
Nach kurzer Zeit war der Brand gelöscht und es konnte der Raum belüftet werden. Sofort begann die Suche nach den Haustieren. Obwohl sie rasch gefunden wurden, war es leider schon für einige zu spät. Insgesamt waren drei Atemschutztrupps im Einsatz, um den Brand zu löschen und nach weiteren Glutnestern zu suchen.
Durch die baulichen Gegebenheiten des Gebäudes wurde sehr gründlich nach eventuellen Glutnestern in der Zwischendecke gesucht. Bis 19:00 blieb noch eine Brandwache vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Spielfeld war mit 18 Kameraden/innen und 3 Fahrzeugen an diesem Einsatz beteiligt. Insgesamt waren 3 Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und 42 Kameraden/innen im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Spielfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.