Deutschland: Bauarbeiter bei Dacharbeiten zwölf Meter abgestürzt

DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): Ein Bauarbeiter wurde am Mittwochnachmittag, 20. Jänner 2016, bei einem Zwölf-Meter-Absturz von einem Flachdach auf einer Großbaustelle im Hafen schwer verletzt. Er kam mit dem Notarzt in die Universitätsklinik.

Aus ungeklärter Ursache stürzte am frühen Nachmittag ein 41-jähriger Bauarbeiter bei Dacharbeiten auf einer Großbaustelle für ein neues Logistikzentrum zwölf Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei schwer. Der Notruf kam über ein Handy von der Baustelle bei der Kreisleitstelle in Neuss an, die sofort die Kollegen in Düsseldorf alarmierten. Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt eilten daraufhin in den Düsseldorfer Hafen.

Der betroffene Dacharbeiter aus Raunheim war noch ansprechbar beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte. Dennoch hatte der Mann schwere Verletzungen durch den Sturz abbekommen. Nach einer Erstversorgung kam er zur weiteren Behandlung in die Universitätsklinik Düsseldorf. Da die Unfallursache unklar blieb, wurde der zuständige Arbeitsschutz der Bezirksregierung Düsseldorf informiert – eine Begutachtung der Unfallstelle durch die Fachleute war nach erforderlich.

Feuerwehr Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.