Oö: 248 Einsätze mit 2.340 Einsatzstunden – ein turbulentes Jahr 2015 für die FF Altmünster

ALTMÜNSTER (OÖ): Diese Einsatzzahlen bedeuten ein Plus von 55% an Einsätzen! Bei der 146. Jahreshauptversammlung zog die Feuerwehr Altmünster eine beeindruckende Bilanz.

Resümee von Kommandant ABI Christian Gruber: „Zu den vielen Einsätzen kamen noch 2.145 Stunden für Ausbildung und Übungen. Das geht nur, mit einem voll motivierten Team, das mich tatkräftig unterstützt. Dafür möchte ich mich bei meinen Kameraden bedanken!“

Beim 145jährigen Gründungsjubiläum richtete die Marktfeuerwehr den Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb aus. Im Rahmen des Festaktes erhielten die Teleskopmastbühne und ein neues Mannschaftstransportfahrzeug durch Feuerwehrkurat Franz Benezeder den „Segen von oben“.

Besonders erfreulich ist, dass sich im letzten Jahr nach längerer Pause wieder eine Bewerbsgruppe zusammengefunden hat. Viele Stunden und viel Schweiß waren bis zum erfolgreichen Antreten beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb im Mühlviertel notwendig.

Alle Einsätze, angefangen von Verkehrsunfällen, über Öl- und Umwelteinsätze bis hin zum beginnenden Waldbrand im brütend heißen Jahrhundertsommer wurden von Feuerwehr zeitgerecht erfolgreich bewältigt. Dabei ist anzumerken, dass gerade an Werktagen die Tagesverfügbarkeit der Einsatzkräfte an ihre Grenzen stößt. An den vielen schönen Sommerabenden waren teilweise bis zu drei Einsatztrupps gleichzeitig unterwegs, um Wespen- und Hornissennester zu entfernen.

Vier Mitglieder aus der Jugendgruppe wurden in die Aktivstand übernommen und sorgen so für personelle Verstärkung der Einsatzmannschaft. Wie bei jeder Jahresvollversammlung durften sich verdiente Mitglieder über Ehrungen und Beförderungen freuen. Zahlreiche Kameraden, die bei der Hochwasserkatastrophe 2013 tagelang – auch überörtlich – im Hilfseinsatz standen, wurden mit der „Oö. Erinnerungsmedaille für Katastropheneinsatz“ ausgezeichnet.

Der gesamte Jahresbericht ist als PDF bereit.

Freiw. Feuerwehr Altmünster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.